Katja & Peter Schick

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hallo,

auf diesem Foto seht ihr unser kleines Rudel.....

Wir sind Katja und Peter Schick und seit Sommer 2003 Mitglied bei den Külztaler Hundefreunden.

Der Grund dazu war Bonnie, eine kleine lustige Podengo-Mixhündin aus Portugal, die wir damals über einen Tierschutzverein zu uns holten. Sie war unser erster Hund und wir wollten uns nicht nur aus Büchern informieren. Bonnie erwies sich als lernfähig, das Training machte Spaß und so legte ich (Katja) mit ihr im Frühjahr 2004 die Begleithundeprüfung ab und startete alsbald im Turnierhundesport.

Im Mai 2004 zog dann der zweite Hund bei uns ein... Fenja ist eine ehemalige Straßenhündin aus Griechenland -  welche Rassen in ihr schlummern, wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben. Bonnie und Fenja waren sofort dicke Freundinnen und sind seither nahezu unzertrennlich.

Als dann im Sommer 2004 Obedience bei uns im Verein angeboten wurde, entdeckte ich meine Leidenschaft für diesen Sport. Inzwischen habe ich den Trainerschein erworben und bin zum Ringsteward ausgebildet. Ich trainiere Samstags den Grundkurs  und gemeinsam mit Doris die Fortgeschrittenengruppe im Obedience.

Bonnie hat es mir bei Prüfungen nicht immer leicht gemacht, da sie oft so ihre eigene Vorstellung davon hatte, wie die Übungen aussehen sollten. Die Zuschauer hatten stets ihren Spaß ... und immerhin haben wir es bis zum „vorzüglich“ in Klasse 2 gebracht.  Einen Start in Klasse 3 haben wir aus Altersgründen nicht mehr in Angriff genommen  -   Bonnie ist seit März 2010 im wohlverdienten Ruhestand. Fenja  durchlief parallel dazu ebenfalls mit mir die Begleithundeprüfung.  Eine sportliche Karriere mit ihr strebte ich jedoch nie an – meine Geduld reichte nicht wirklich aus, um dieses „Energiesparmodel“ ausreichend zu motivieren.

Hier wurde mein Mann -  sonst immer nur im Hintergrund - plötzlich aktiv. Er übernahm Fenja’s Training und machte mit ihr im Frühjahr 2009 erneut die Begleithundeprüfung. Inzwischen ist auch er hoffnungslos vom Obedience-Virus infiziert und startet mit Fenja bei Prüfungen. Peter trainiert gemeinsam mit Christa die Anfänger und  springt im Samstags-Übungsbetrieb bei Bedarf in den einzelnen Gruppen ein.

Im Mai 2009 fiel (beim Welpen gucken) die Entscheidung zum Dritthund – seitdem ergänzt die Australian-Shepherd-Hündin Hazel unser kleines Rudel.   Sie hat inzwischen ebenfalls die BH-Prüfung  sowie die ersten „Gehversuche“ im Obedience  mit mir gemacht. Unseren Wunsch, dass sie mal in Bonnie’s Fußstapfen tritt, nimmt sie zumindest in einem Punkt sehr wörtlich...sie hat auch nur Unsinn im Kopf.

Langweilig wird es sicherlich bei uns 5 nie mehr wieder!!!